Häufig gestellte Fragen

Ist Ihre Frage hier nicht dabei, bitte teilen Sie uns diese mit.

Ich habe eine Rosshaarallergie. Darf ich auf Rosshaar schlafen?

Ja, denn grundsätzlich hat so jemand eine sogenannte "Weich-Eiweiß-Allergie" d.h. die Haarwurzel, der Schweiß und Kot des Tieres beginnen nach kurzer Zeit zu verschimmeln. Dieser Schimmelsporen ruft bei Allergiker eine solche Reaktion hervor. Unser Rosshaar wird vorher mit viel heißem, klarem Wasser gewaschen und anschießend mit Wasserdampf mit mind. 98° C gedämpft. Jetzt ist das Haar ausschließlich keratinhaltig (wie z.B. Fingernägel, Knochen usw.) das damit nur noch dem Verrottungsprozess unterliegt.

Zieht das Rosshaar die Hausstaub-Milbe an?

Nein, denn die Milbe ernährt sich vorwiegend von Schimmelsporen. Rosshaar ist keratinhaltig d.h. es kann nicht verschimmeln sondern nur verrotten und ist deshalb kein Nährboden für die Milbe. Zusätzlich braucht die Milbe konstant 70 - 80% Luftfeuchtigkeit. In einer Voll-Rosshaarmatratze herrscht durch die hohe Luftzirkulation immer ein zu trockenes Klima. Selbst bei hohem Fieber wurden maximal 55% Feuchtigkeit gemessen. Bei Rosshaar ist das Lüften immer die effektivste Vorsorge.

ich habe eine "sehr alte" Rosshaarmatratze. Was kann ich damit tun?

Die Aufarbeitung von unserem Rosshaar ist immer lohnenswert. Durch die qualitativ hochwertige Verarbeitung erhält das Haar eine Lebensdauer von 80 - 100 Jahre. Wir empfehlen unsere Kissen nach ca. 7 - 10 Jahren und die Matratzen nach ca. 15 - 20 Jahren durch uns aufarbeiten zu lassen. Bei diesem aufwendigen Arbeitsprozess werden die Haare gelockert, trocken gereinigt, gelüftet und wieder aufgekämmt. Nach Wunsch wird die Hülle durch eine neue ersetzt. Nach wenigen Tagen erhalten Sie wieder von uns ein Produkt, das von einem Neuen nicht zu unterscheiden ist.

In meiner Matratze ist eine Kuhle. Was kann ich tun?

Ein instabiler Lattenrost kann häufig zu einer ungewünschten Kuhlenbildung führen.
Rosshaar bietet eine sehr gute Elastizität. Bei längerer gleichbleibender Belastung kann es jedoch im Gesäßbereich zu einer Kuhlenbildung kommen. Durch unser bewährtes BIOCEN System und der Dreiteilung kann diesem sehr gut vorgebeugt werden. Da das Rosshaar von einer mehr belasteten Stelle zu einer weniger belasteten getauscht werden kann. Betten, die nach unten wenig Luftzirkulation zulassen ist ein regelmäßiges Lüften besonders empfehlenswert um einer Kuhlenbildung vorzubeugen.

Wie pflege ich meine Rosshaarprodukte optimal?

Die beste Pflege unserer Rosshaarprodukte ist das "Lüften". Kissen, die einer stärkeren Belastung ausgesetzt sind als  die Matratze, ist das Lüften 3 - 4 mal jährlich empfehlenswert. Einfach Reißverschluss auf und Kissen geöffnet in die Vormittagssonne legen. Am besten noch bei "über sich gehenden Mond". Bei Matratzen ist das Lüften 1 - 2 mal järhlich ausreichend. Zusätzlich kann die Matratze mit dem Staubsauger Schlauch abgesaugt werden. Dadurch wird wieder frischer Sauerstoff durch das Haar gesogen.
NIEMALS KLOPFEN !!!

Darf mein Neugeborenes auf Rosshaar schlafen?

Bei uns werden die Haare ausschließlich mit ökologischer Seife und viel heißem, klarem Wasser gewaschen. Die Hülle besteht aus 100% kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle und wird ohne Chemie ausgerüstet. Unser Baumwoll- Damast ist zusätzlich noch nach GOTS ausgerüstet d.h. ein Säugling darf darauf schlafen ohne dass der Bezug vorher gewaschen werden muss.
Was nicht enthalten ist - kann nicht belasten.

Mein Kind hat ins Bett gemacht. Was kann ich tun?

Kein Problem.
Die einzelnen BIOCEN Elemente können in der Waschmaschine mit Feinwaschmittel im "Wollwaschprogramm" gewaschen und anschließend im Trockner "bügelfeucht" getrocknet werden. Auch die Hülle ist bis 60° C waschbar. Am Abend kann das Bett wieder benützt werden.

Werden wegen Rosshaare extra Pferde geschlachtet?

Nein, natürlich nicht!
Bei einem Pferd mit einem durchschnittlichen Gewicht von ca. 600 kg bleibt ca. 0,3 kg Pferdeschweif "übrig". Das Fleisch wird für die Nahrungs- und Tierfutterindustrie gebraucht. Die Haut wird als Leder für Mäntel, Schuhe und Handtaschen verwendet. Wir als Rosshaarspinnerei sind das letzte Glied in dieser Kette. Das Haar hat eine sehr hohe Lebensdauer. In dieser Benützungsdauer folgen 5 Generationen nach.
Rosshaar ist ein langlebiger Rohstoff!